Druckluftqualität nach ISO 8573-1 


Leitungsbau mit quadratischem Alu-Systemrohr

Bestens geeignet zum Verteilerbau

Teseo bietet mit dem quadratischem oder rechteckigem Systemrohr das Umfangreichste und flexibleste Verteilungsnetz am Markt. Unter Druck jederzeit erweiterbar oder Rückbaubar, immer den richtigen Anschluss am richtigen Ort, dass bietet kein anderes Druckluft-Verteilungssystem. 


Druckluftverteiler für flexible Anwendungen 

Einmal montiert, jederzeit veränderbar

Das flexible Leitungssystem von Teseo, eine Alternative für höchste Anspüche und dauerhafter Flexibilität. Hier im Einsatz für Progress Anlagen

Stuffer
Leitungsnetz für Druckluft 

Große Durchmesser für den ökonomischen Transport von Druckluft

Verbindungsleitungen mit dem Rohrsystem von Aignep ausgeführt. Das Leitungssystem Infinity von Aignep ist laut CE Richtlinien hergestellt und für den Einsatz mit Gasen der Gruppe 2 (laut PED nicht giftige Stoffe) zertifiziert.  Der Standart in der hochwertigen Druckluftverteilung, vielfach in der Industrie eingesetzt, hier z.B. bei Stuffer in Bozen. 

TraminDruckluft für den Wein 

Aufbereitung der Druckluft für den technischen Einsatz und der Stickstoff-Erzeugung 

Die Druckluft wird in der Aufbereitung von Kondensat, Öl und Schmutz in Form von Partikeln berfreit, damit diese unbedenklich für den Einsatz in Lebensmittelnähe genützt werden kann. Zur Anwendung kommen Filter von Zander sowie Kältetrockner von Parker Hiross. Der Aufbereitung der Druckluft für die Stickstofferzeugung entspricht der Klasse 1.2.1 laut ISO 8573. 

GrufrutDruckluft für die Obstverarbeitung

Verschiedene Anwendungen benötigen verschiedene Aufbereitungen 

Im Bereich der Lenbensmittelverarbeitung wird die Aufbereitung der Druckluft besonders wichtig. Ungewünschte Stoffe, welcher zur verschmutzung der Druckluft beitragen müssen über Filter abgeschieden werden. Im Falle der Obstgenossenschaft Grufrut werden hocheffiziente Leitungsfilter von Beko eingesetzt, ausgestattet mit verlustfreien Kondensatablässen des Typs Bekomat 20 FM. 

Die Anlage bestehend aus Boge Kompressoren und Beko Aufbereitung wurde im Dezember 2012 überarbeitet und technisch auf modernsten Stand gebracht. 

RoechlingAbscheidung von Kondensat 

Für große Luftmengen geeignet

Kommen große Luftmengen zusammen, wird die Druckluft vor dem Kältetrockner abgekühlt.
Diese Kühlung fördert die Kondensation, die dabei anfallende Flüssigkeit wird im MTA Zyklonabscheider gesammelt und über Kondensatablässe kontrolliert abgeschieden. 

RonerTrocknung für den Grappa

Kältetrocknung und Filterung für den Einsatz mit Lebensmittel

Die hochwertigen Destilate der Brennerei Roner in Tramin werden mit Hilfe von Druckluft von EL-COM erzeugt. Zum Einsatz kommen Filter in den Klasse 1.x.1 sowie eine Trocknung von Beko lauf Klasse x.4.x

WegerDruckluft für Lüftungsexperten 

Aufbereitung für die Nutzung mit technischen Anlagen

Die Firma Weger bertreibt mit der Druckluft technische Anlagen für den Lüftungs-Anlagenbau. Die Druckluft, welche am Tag vorwiegend für die Arbeitsplätze der Fertigung genützt wird, dient in der Nacht der Erzeugung von Stickstoff für die Laserschneideanlage. Da die Aufbereitung der Druckluft für die Stickstofferzeugung sehr heikel ist, wird diese nur mit hochwertigen Komponenten der Hersteller Boge, bzw. Beko ausgeführt. 

Gase werden komprimiert, Feststoffe und Flüssigkeiten nicht: Die Konzentration von Partikeln und Flüssigkeiten erhöht sich also um das 11-fache in der Druckluft.

In 1 m3 Druckluft befinden sich dann bis zu 2 Milliarden Schmutzpartikel. Zusätzlich gelangen noch Abriebteilchen aus dem Kompressor in die Druckluft. Bei öleinspritzgekühlten Kompressoren weniger Partikel, dafür aber Schmieröl. Die ISO8573-1 Regelung definiert die maximal zulässige Verschmutzung der Druckluft und gliedert diese in Klassen. 

Druckluft-Qualitätsklassen 

Die Druckluft-Qualitätsklassen nach DIN ISO 8573-1 erleichtern dem Anwender die Definition seiner Anforderungen und die Auswahl der Aufbereitungskomponenten. Die Norm basiert auf den Herstellerangaben, die erlaubte Grenzwerte bezüglich der Druckluftreinheit für ihre Anlagen und Maschinen ermittelt haben.

Ölgehalt

Festlegung der Restmenge an Aerosolen und Kohlenwasserstoffen, die in der Druckluft enthalten sein dürfen.

Partikelgröße und Dichte

Festlegung von Größe und Konzentration der Feststoffteilchen, die noch in der Druckluft enthalten sein dürfen.

Taupunkt

Festlegung der Temperatur, auf die man die verdichtete Luft abkühlen kann, ohne dass der in ihr enthaltene Wasserdampf kondensiert.

 

Klassen laut DIN ISO 8573-1

Klasse

Partikel

Kondensat bzw. Dampf

Öl und Öldampf

Größe [µm]

mg/m³ 

Drucktaupunkt [°Ccdt]

g/m³

mg/m³

1

0,1

0,1

-70

0,0033

0,01

2

1

1

-40

0,117

0,1

3

5

5

-20

0,88

1

4

15

8

3

6

5

5

40

10

7

7,8

25

6

 

 

10

9,4

 



EL-COM GmbH
Lahnweg 28/A
I-39040 Auer (BZ)

info@el-com.com
Tel. +39 0471 967 445
Fax +39 0471 810 758
El-COM
Mwst.Nr.: 01408040218